Welcome
anmelden  | 
Sonntag, 23. September 2018
  Suchen
 Artikel ansehen
12

Im Juni diesen Jahres kam die neue Anlage auf dem Dach des Hauses Käthe-Kollwitz-Str. 42 hinzu.

Die großflächigen Photovoltaikanlagen der gewobau besitzen eine Gesamt-Kollektorfläche von 6.055,65 Quadratmetern und bestehend aus 808 einzelnen Modulen, die insgesamt eine Leistung von 372 Kilowatt-Peak erbringen. Die bisherige Stromlieferung von knapp 1 MillionPhotovoltaikanlage-GEWOBAU-Liebigstrasse-1-11-Rüsselsheim Kilowattstunden entspricht dem Jahres-Stromverbrauch von 250 Haushalten mit drei Personen (Bundesdurchschnitt zirka 3.900 Kilowattstunden).  Damit sparten die geowbau Anlagen bisher ingesamt 286 Tonnen Co2 ein. 
Die rund 174.000 Kilowattstunden Solarstrom der gewobau Photovoltaikanlagen in diesem Jahr erbrachten eine -Einsparung von 51.793 Kilogramm CO2/Kohlendioxid und damit einen stolzen Beitrag zum Klimaschutz in Rüsselsheim.
Zum Vergleich: Im gesamten letzten Jahr speisten die 20 Fotovoltaikanlagen der gewobau insgesamt 285.700 Kilowattstunden Solarstrom  in das Stromnetz ein. Dies entspricht dem Verbrauch von über 73 Haushalten mit drei Personen im Jahr. Mit seinen Photovoltaikanlagen sparte das kommunale Wohnungsunternehmen im vergangenen Jahr mehr als 85 Tonnen Kohlendioxid (CO2) ein.
„Dieses Volumen werden wir angesichts der vorliegenden Halbjahresdaten wohl überschreiten“ , freut sich gewobau- Geschäftsführer Torsten Regenstein über das Engagement der gewobau für die Umwelt.  
Über Details zu den derzeitigen Photovoltaikanlagen informieren auch die Internetportale „www.sonnendachboerse-ruesselsheim.de“  und www.solarstadtplan-ruesselsheim. de, den die gewobau gemeinsam mit den Stadtwerken im letzten Jahr  ins Leben gerufen hat.

Kommentare

Es gibt momentan noch keine Kommentare, seien Sie der oder die Erste.

Kommentar veröffentlichen

Name (erforderlich)

Email (erforderlich)

Webseite

CAPTCHA image
Enter the code shown above:

 
© 2009 solarstadtplan-ruesselsheim